Montag, 19. Mai 2014

Japan Sew Along - Teil 2, Schnitte & Stoffe

Willkommen zum 2. Treffen

Meine vorangegangenen Überlegungen dazu findet ihr *HIER*

Tja, heute stehen also die ersten Entscheidungen an...

Die Schnitte sind fertig – Anpassungen bereits geplant?
Sind die Stoffe schon da, habt Ihr Euch schon festgelegt?

Wie viele Modelle es werden? Keine Ahnung, es gibt einfach zu viele, die ich UNBEDINGT nähen möchte!
Aber ich habe mich zumindest schon für zwei Schnitte definitiv entschieden, die ich im Rahmen dieses Sew Alongs entstehen sollen und diese sind auch bereits gepaust:

Es wird die Jacke aus 'Sew Chic'. Ich habe mich einfach in diese verliebt ;)


Dafür habe ich mir Leinen bestellt. Uni sollte es sein, nur farblich war ich mir unsicher und so sind es gleich zwei Stoffe geworden, einmal in Aqua und dann in Limette. Ich hoffe, sie kommen recht schnell...

Als zweiten Schnitt habe ich mir die Bindebluse aus 'Kleider, Tops und Hosen' herausgesucht.


Hier habe ich einen tollen Stoff schon im Fundus, allerdings könnte er längenmäßig zu knapp werden...

Dieses Problem besteht auch mit anderen in Frage kommenden tollen Stoffen in meinem Schrank.
Ich war ganz erschrocken, dass selbst die Blusenmodelle meist nach >2m Stoff verlangen, Kleidermodelle sogar nach bis zu 3m! 
Bisher habe ich für mich lediglich 1-2m gekauft...

Da wäre es mir lieb, wenn ein paar Teilnehmer, die bereits Erfahrung mit den Schnitten haben, sagen könnten, ob/wie sich das z. B. bei einer Stoffbreite von 140-160 cm relativiert?

Ist ein Probeteil nötig, oder seid Ihr mutig und schneidet direkt an?

Da ich noch über sehr wenig Erfahrung in der Verarbeitung von Webstoffen verfüge, werde ich auf jeden Fall jeweils ein Probeteil anfertigen!
Den Probestoff habe ich heute besorgt und werde evtl. morgen noch welchen besorgen.
Habe darauf geachtet, dass die Modelle, sollten sie mir auf Anhieb glücken, für mich auch mit diesem tragbar sind...

Und morgen geht es mit dem ersten Probeteil los - ich bin schon gespannt!!!

...Nun stöbere ich dann mal bei den anderen Teilnehmern...
*Hier*

Editiert: 
Stoffe sind da....Wie Ihr seht, liebe ich gerade Grüntöne.
Leinen für die Jacke und Baumwoll-Viskose für andere japan.Projekte...
 
... denn mein favourisierter Stoff für die Bluse ist aber ein ganz anderer - mal sehen, ob er reichen wird?

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Hallo Andrea!
Mir geht es genau gleich, und das schon seit 3 Jahren: so viele Wunschmodelle und so viele tolle Stoffe im Schrank, welcher wird was...
Du hast die Modelle ausgesucht und die Stoffe sind im Anflug! Das kommt gut!

Was Stoffbedarf und Auflagepläne in den Jap. Nähbüchern anbelangt, ist etwas Vorsicht geboten.
Die vorgestellten Stoffe sind meist 1.10 m breit, ich mache es so, dass ich erst den Schnitt abpause (dicke Baumarktfolie) und dann auf einen 1.40 m breiten Stoff auflege, um den Stoffbedarf zu ermitteln. Grosszügig für Säume und ev. Zugaben Raum lassen.

In einigen Büchern sind die Schnittteile schlicht in falscher Richtung (gegenläufig) aufgelegt, was zu unschönem Resultat führen kann. Also immer derauf achten, dass die Stoff-/Strichrichtung sowie allfällig. Muster bei allen Schnittteilen gleich ausgerichtet ist. Ein einfarbiger Stoff ist wohl anfänglich von Vorteil.
Es ist sicher eine gute Idee, sich erst ein Probeteil zu nähen und anzupassen.
Ich wünsche dir viel Erfolg und Freude dabei!
Liebe Grüsse, Ly (ohne Blog)

:: stoffbüro :: hat gesagt…

Hallo Andrea,

die Jacke kann ich uneingeschränkt empfehlen :-), auf die Bluse bin ich sehr neugierig. Ich habe sie schon bei anderen Teilnehmerinnen in den Nähplänen entdeckt.

Der Stoffverbrauch wird sicherlich geringer sein, wenn der Stoff breiter liegt - die 1,10m-Breite treiben das wirklich in die Höhe. Mein Tipp wäre, das Schnittmuster so auf dem Boden auszubreiten, wie Du es auf den Stoff legen würdest (z.B. auf 75cm breite, wenn der Stoff 1,50m breit liegt), und dann nachzumessen, wieviel Du wirklich brauchst. Häufig sind die Angaben auch sehr großzügig, da hilft Nachmessen, wenn man nicht zu viel übrig haben möchte.

Liebe Grüße
Catrin

Helen Rechtsteiner hat gesagt…

Hallo, ich werde es so machen wie Andrea es schon geschrieben hat...........Und das Kleid für meine Große ist aus Bettwäsche, wenn der Schnitt super ist hole ich noch andere Stoffe und nähe noch 1-2 weitere Kleider aber meiner Tochter gefällt die Bettwäsche schon sehr gut und will diese als Kleid dann im Sommer überall tragen *grins*

Und auf die Jacke bin ich auch schon sehr gespannt...

Liebe Grüße
Helen

Judy hat gesagt…

Die Jacke scheint wohl der Renner zu sein. Würde mir auch gefallen, aber ich beschränke mich auf das Buch, was ich habe.
Die Bluse wär auch mein Geschmack (also der Schnitt)
LG Judy

Frau H. hat gesagt…

Auf die Jacke freue ich mich richtig! Die ist superklasse! Die Bluse habe ich heute schon irgendwo gesehen ... das ist toll ...
LG
Frau H.

Frau Gold hat gesagt…

schöne stoffe, tolle pläne--->
danke für den einblick!
herzliche grüße**

BuxSen hat gesagt…

Ja, die Entscheidung fällt einem schwer! Aber tolle Farben für die Jacke hast du da liegen!
Ich nähe die Jacke ja auch, bin gespannt, ob sie mir gelingt!
Wegen des Hirsche Stoffes müsstest du mal etwas suchen. Ich habe meinen bei Da Wanda bestellt, den Shop weiß ich leider nicht mehr. Der Stoff ist von der Firma Kokka.
Liebe Grüße,
BuxSen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...