Sonntag, 27. November 2016

Merry Christmas!

Heute ist der 1. Advent.
Viel weihnachtliche Stimmung ist bei uns noch nicht eingekehrt...

Die immer noch 'schwierige' familiäre Situation und die momentan leider ebenfalls stressigen Jobs zollen ihren Tribut...

Wir versuchen momentan darum umso mehr unsere Familienzeit zu genießen, zusammen etwas zu unternehmen, aber auch, mal Zeit für uns ganz allein einzuplanen.
Vor allem aber, uns nicht auch noch von irgendwelchen auferlegten Konditionen stressen zu lassen.
Da bleibt der Haushalt dann einfach mal liegen, das Kinderzimmer unaufgeräumt, die Wäsche im Keller, das Haus undekoriert... na und?! ;)

Zeit für mich ist neben Lesezeit oder einem entspannten Wannenbad, meist Näh- und Stickzeit.
Dieses Wochenende stand nach einem gemütlich Kaffee- und Kuchenpläuschchen am Sonntagnachmittag für meine Männer 'Bastelzeit' im Keller an und ich ging in mein Reich...

Endlich wollte ich meine Stickmaschine Updaten und dann das Upgrade Kit I aufspielen!

Tja, was soll ich sagen... keine Ahnung warum ich mich so lange davor gedrückt hatte, es funktionierte alles auf Anhieb!

Natürlich musste dann der neue große 30 x 20 cm Rahmen getestet werden.
Ich wählte ein weihnachtliches Motiv... ein Freebie, welches ich mir schon im letzen Jahr gespeichert hatte...

Daraus wurde ein kleiner Wandhänger... nur das Glöckchen fehlt noch...

Und ich muss sagen, ich LIEBE meine Stickie nun gleich umso mehr!!! ;)

Dienstag, 25. Oktober 2016

Ava... Teil1

... oder auch die Sache mit den Lemmingen. ;)

Der Mantel Ava von Hedinäht ist momentan überall zu sehen.
Ich dachte, ich entkäme ihm, aber nein, ich musste mich doch geschlagen geben!

Denn:
Ein wunderschöner Jaquard sprang mich beim Bummel in einem neu eröffneten Stoffgeschäft bei uns förmlich an und schrie: AVA! *fg*


Der Schnitt war flux als Ebook gekauft, gedruckt, geklebt und in S (wegen der Oversize) gepaust.

Das Pausen ist übrigens in diesem Fall aufgrund der überlegerten Plazierung der Schnittteile nötig!

Nun wage ich mich heute ans Zuschneiden und Nähen und hoffe, zum Geburtstag meine(n) ersten Ava zu tragen!!!

Mehr dazu dann die Tage in 'Ava...Teil2'

Henric - oder: uns fehlen 'Pullies'...

T-Shirts haben wir ne Menge, aber nach der letzten 'zu klein - Aussortierung' ist ein eindeutiger Pulli- bzw. LA-Shirt Mangel festzustellen!

Mitte Oktober, wenn es hier im Norden noch echt 'schedderich' sein/werden kann, geht das ja mal gar nicht!

Nach kurzer Nachfrage beim Rabauken war klar, Langarmshirts aus Sommersweat waren gewünscht.

Super!

Also habe ich überlegt, wie ich die schon geplanten Shirts HENRIC und MORITZ von kibadoo nach den Vorstellungen des zukünftigen Trägers gestalte.

Da ich den HENRIC sowieso schon zugeschnitten hatte, machte dieser den Anfang.
Der etwas dickere Doubleface Jersey eignete sich hierfür hervorragend und bot bei diesem Schnitt eine nette Kobispielerei am Ärmel an. So wurde es ein sportliches Shirt...

...hier müssen noch die Säume angepasst/genäht werden...


Wie man sieht, eine coole Stickerei/Appli musste aber auch noch drauf - natürlich vom Rabauken selbst ausgesucht, der derzeit total auf Pokemon und YoKai-Watch steht! ;)

 Schnitt: Henric von kibadoo

Montag, 24. Oktober 2016

Slow Cooker - Crock Pot

In den letzten Jahren gab es so etlichte Hipes:

Tupperware > mit den einzig wahren Küchenutensilien
  • ja ich habe durchaus auch eine ansehnliche Menge davon, nutze sie täglich und möchte etliche (Micro Gourmet, Ultras, Chefs & Co.) nicht mehr missen!
Thermomix > hoch gelobte, aber auch nicht gerade kostengünstige Küchenallzweckwaffe von vorwerk, von den Fans liebevoll auch Thermi genannt.
  • bisher hab ich zwar den Nutzen gesehen, aber nur, wenn Platz und noch keine entsprechenden Küchenhelfer vorhanden sind - momentan ist er für mich/uns also absolut keine Option.
Standmixer bzw. Blender > für die ach so gesunden (grünen) Smoothies.
  • bei uns zog Anfang des Jahres ein 'Mittelklase'-Modell ein, das seit dem auch tatsächlich  2-3x pro Woche für Milchshakes, Smoothies & Co. genutzt wird.
Und nun ist der Slow Cooker bei mir angekommen! ;)

Nachdem ich mich etwas eingelesen hatte, faszinierte mich diese Art des Kochens zusehends.
Außerdem lieben wir Schmorgerichte und ja, meine Männer lieben Fleisch!
Zudem ist ein einfacher 'Crockie' ohne technischen Schnickschnack schon ab ca. 35-40 € zu bekommen - dafür kann man durchaus mal Testen, fand ich ;)

Ich entschied mich für den klassischen Topf in einer mittleren Größe.
Heißt, es ist ein 3,5 l original Crock Pot mit Keramik Innentopf geworden, der vor einer guten Woche bei uns angekommen ist.


Und nun ging es ans Kochen... auf der 'to crock'-Liste standen:
- gefüllte Paprika (Wunsch meines Mannes)
- Kürbisuppe

- General Tso's Hühnchen
-Applebutter



- Bolognese
und schnelle Curry-Hühnchenpfanne

Tja, was soll ich berichten?

Es war alles super!!!
Meine Favoriten waren die gefüllten Paprika, unser Sohn hat erstmals eine ganz Portion Kürbissuppe ohne Murren verspeist und mein Mann war begeistert vom 'General'.

Umgehauen hat uns dann die Bolognese!
NIE wieder werde ich diese kaufen bzw. Fertigprodukte nutzen, musste ich versprechen.

Es wird bei uns also in Zukunft fleißig weiter 'gecrockt'! ;)

Wer noch mehr Informationen und Rezepte zum Thema möchte, der sei auf den tollen Crocky-Blog von Gabriele Frankemölle verwiesen. *KLICK*

Sonntag, 16. Oktober 2016

Lieblingsbücher des Rabauken...

Mal wieder ein Bücherpost - diesmal gehe es um die Lese-lern-Bücher unseres Rabauken.
> Links und Fotos füge ich noch ein! ;)

Vorgelesen wird hier gerade wieder sehr viel...

In der Reihe 'Die Schule der magischen Tiere', die wir Kapitelweise abends auf dem E-Reader lesen, sind wir bei der Mitte des dritten Bandes angekommen.
So begeistert, wie der Rabauke ist, werden wir wohl auch die Folgebände lesen.

Außerdem stehen weiterhin 'Die Olchis' hoch im Kurs.
Momentan befindet sich 'Die Olchis fliegen zum Mond' in der Warteschleife.

*Foto folgt*

Selbst Lesen wird aber zunehmend auch interessanter, was mich sehr freut!

Ich fand es wichtig, ohne zu viel Druck ans Lesenlernen heran zu gehen.
Deshalb habe ich den Rabauken auch bei der Auswahl der Bücher mit einbezogen.

Diese Bücher wurden ausgesucht...

1. Wechselseitiges Lesen:

Abenteuer am wilden Fluss (Lesen lernen mit Comics, Band 4)
Damit sind wir schnell gestartet, da uns die Comic-Idee so gut gefallen hat.
Die Leseanfängerpassagen sind noch relativ kurz - das hat den Vorteil, dass es den Geschichtenfluss nicht ausbremst und für den Anfang nicht überfordert.

Erst ich ein Stück, dann du - Anton und das Geheimnis im Finsterwald: Band 18
Hier handelt es sich um spannende Geschichten mit einem etwas größeren Leseanteil für den Leseanfänger. 

Urteil:
Generell haben uns beide Konzepte gefallen, aber unser Rabauke ist sehr schnell demotiviert, wenn er nicht weiter lesen kann, weil er die Buchstaben noch nicht kennt... da helfen dann auch die kurzen Passagen wenig...
Wenn alle Buchstaben bekannt sind, sollte aber wahrscheinlich der Leseanteil schon größer sein... Die Idee finden wir also gut, inwiefern es aber wirklich beim Lernen des flüsigen Lesens hilft???

2. Allein Lesen:

Leselöwen - Das Original: Die schönsten Silbengeschichten für Jungs zum Lesenlernen

Das hat der Rabauke als erstes 'richtiges' Selbstlesebuch auserkoren.
Das ganze Buch ist komplett für den Leseanfänger konzipiert und in kurzen, einfachen Sätzen mit Silbenerkennung geschrieben - soll heißen: die einzelnen Silben sind in unterschiedlichen Farben gedruckt, was das Erfassen der Silben erleichtert.
In unserer Schule wird mit einer ähnlichen Methode, den Silbenbooten, gearbeitet...

Urteil:
Nachdem so gut wie alle Buchstaben bekannt waren, für uns eine wirkliche Hilfe beim Erlernen des flüssigen Lesens und des Begreifens dessen.

Darum gab es dann auch schnell ein Folgebuch...

Leselöwen - Lesetiger: Wo ist der Gespensterschatz

Das ganze Buch wurde mittlerweile komplett allein gelesen.
Die Kapitel haben eine gute Länge und so hatte unser Rabauke richtig Lust MIR abends vorzulesen.
So schaffen wir dann auch super, die erbetenen ca. 10Min Lesenüben pro Tag zusammen zu bekommen.
Das nächste Buch aus der Reihe folgt...

Leserabe - Lustige Weltraumgeschichten vom kleinen Dings
Gleich vier Abenteuer des kleinen Dings aus Dingsda - geschrieben in Silbenmethode.

Urteil:
Lustig und mit liebevollen Illustrationen. Uns gefällt es sehr!
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...